Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Möninger Grundschüler engagieren sich für die Natur


Schüler der 4. Klasse fuhren gemeinsam mit ihrem Klassenleiter, Herrn Richard Weißmüller und Schulleiter Siegfried Wohlmann zur Preisverleihung des Umweltschutzpreises 2007 an die Grundschule Woffenbach. Dort wurde der begehrte Umweltschutzpreis des Landkreises Neumarkt an 15 Grund- und Volksschulen vergeben. In 3 verschiedenen Kategorien wurden durch außergewöhnliche Leistungen im bewussten Umgang mit der Natur und dem Leben Preisgelder in verschiedenen Höhen verliehen, wobei der Grundschule Möning Urkunden und ein Scheck in Höhe von 250 € überreicht wurde.

Rektor Siegfried Wohlmann bedankte sich im Namen der Schulleitung bei Schülern, Lehrern und Eltern für die mit viel Aufwand und Engagement initiierten und durchführten Aktionen. In seiner Laudatio hob der Schulleiter hervor, dass Erwachsene in mancherlei Hinsicht von Kindern lernen könnten, um bewusster mit der Umwelt umzugehen.

Diese Aktionen wurden im Einzelnen an der Schule durchgeführt:

1. Im Mai 2007 wurden mit Hilfe vieler Eltern die Außenanlagen der Schule und das große Schulbeet hergerichtet.

2. Kürbisse wurden gesät und ein Bohnentippi gebaut.

3. In den großen Ferien fand eine Öko-Ralley mit dem Thema „Wasser“ statt.

4. Eine willkommene Abwechslung zum täglichen Pausenbrot waren Johannisbeer- und Zwetschgenkuchen, die von Müttern gebacken wurden.

5. Im Oktober führten alle Schüler einen Walderlebnistag auf dem Möninger Berg durch.

6. Im gleichen Monat fand das Kürbisfest statt. Hierbei wurden Kürbisse selbst geerntet, ausgehöhlt, Gesichter geschnitzt und Zierkürbisse gemalt. Kürbissuppe, -kuchen, -marmelade und –kompott konnte den Besuchern hierbei angeboten werden.

 
Vorschulkinder und Hauptschüler arbeiten zusammen!

Eine vorösterliche Atmosphäre herrschte  in der Schulküche der Martini-Schule Freystadt. Fachlehrerin Helga Korzer organisierte ein Projekt, bei dem die Zusammenarbeit des Fachbereiches „Hauswirtschaft“ mit den Kindergärten Sulzkirchen und Thannhausen im Vordergrund stand. Hierbei betreute jeder Schüler der Hauswirtschaftsgruppe ein Vorschulkind. Konrektor Herbert Lauterkorn begrüßte die „kleinen Gäste“ mit Frau Irene Thomas, Erzieherin im ev. Kindergarten Sulzkirchen und Frau Sonja Hopf, Erzieherin vom kath. Kindergarten St. Stephanus Thannhausen. Dabei zeigte er sich davon überzeugt, dass diese harmonische Zusammenarbeit mit den Kindergärten der Gemeinde weiter ausgebaut werden könnte. Insbesondere erwähnte er den sozialen Aspekt, der hierdurch zum Ausdruck gebracht würde.   Gemeinsam mit ihren „Schützlingen“ kneteten Schülerinnen und Schüler der Klasse M 7 Quarkölteig und formten wunderschöne Osterhäschen. Bald duftete es köstlich aus der Backröhre und nach dem Aufräumen wurde ein Teil der Häschen gleich verzehrt. Ein sitzendes Häschen konnte jedes Kind mitnehmen. Im Klassenzimmer der M 7 durften die Kinder noch kurz Probesitzen und der „Hasenschule“ lauschen. Den großen und den kleinen Kindern hat das gemeinsame Arbeiten sichtlich Spaß bereitet und die Zeit verging wie im Flug.              

 
Nahrung vor unserer Haustür - Vegetarische Schmankerl


Im Rahmen des Projektes „Gesunde Ernährung“ haben die Kinder der Klasse 2b mit ihrer Lehrerin Eva Otto-Greiner nicht nur die herkömmlichen Lebensmittel unter die Lupe genommen, sondern besonderen Wert darauf gelegt, ökologische Gesichtspunkte einzubeziehen.(Lebensmittel, die nicht weite Transportwege verlangen, die vegetarisch sind, die vor unserer Haustüre geerntet werden können.)

Deshalb bekamen wir durch unsere Mitschüler im Rucksack Milch von deren eigenen Kühen angeliefert. Wir setzten Sprossen und Kresse an und stellten selbst Kefir her. Die Möninger Bäckerin zeigte verschiedene Vollwertgetreide und Körner und wir konnten dies alles auch anfassen, probieren und genießen. Dann ging es zum Ziegenstall der Familie Dess am Richthof. Wir durften Ziegenmilch kosten und auch der Ziegenkäse schmeckte auf den Vollwertbroten lecker. Frau Dess erzählte uns von der Ziegenhaltung, zeigte uns das Melken und als sich die Ziegen störrisch weigerten, den Melkstand zu verlassen, gab es viel zu lachen. Mit einem Quiz wurde unser Wissen nachher überprüft.

Ganz ungewöhnliche Nahrungsmittel stellte uns Gerina Walter vor. Sie wurde in Plankstetten zur Kräuter-Fachfrau ausgebildet und zeigte uns eine Menge Kräuter, die direkt im Schulgarten wachsen: Giersch, Knoblauchsrauke, Scharbockskraut, Gundermann. Über alle wusste sie eine interessante Geschichte zu erzählten. Dann hieß es genau hinschauen und pflücken, denn wir stellten damit Limonade und Kräuterquark her. Alles wurde „ratzeputz weggeputzt“.

 
Ernährungsparcour in der Möninger Grundschule

 

Hätten Sie's gewusst ?

Was hat mehr Fett? Die gezeigte Portion Pommes frites, die Kartoffelpuffer oder sind es die Chips auf dem Teller? Dies fragten sich auch die Eltern, als sie den Ernährungsparcours in der Möninger Schule durchlaufen mussten. Die Lehrer hatten viele Stationen aufgebaut, an denen der Zucker- oder Fettgehalt der Lebensmittel erwogen werden musste. Am Folgetag kamen die Eltern wieder, diesmal zur Unterstützung der Kinder, die nun ihr Wissen beweisen sollten. Am Ende gab es Vollkornbrot zum Probieren und Nüsse aus dem eigenen Schulgarten. Was wäre dein Idealgewicht? Vergleiche mit deinem tatsächlichen Gewicht! Dies war die Hausaufgabe.

Mit ihrem Wissen über gesunde und weniger gesunde Lebensmittel ausgestattet, prüfen die Kinder nun in der Pausenbrotprüfmaschine gegenseitig den Wert ihrer Pausenbrote. In der Maschine wird kontrolliert und der Nährwert abgewogen. Karotten erscheinen durch das Fitmachertor, aber Nutellatoast erntet ein „Äh“ und erscheint durch das Schlappmachertor.

 
Schule erhält Spende von der Raiffeisenbank

Im Auftrag der Raiffeisenbank Freystadt überreichte Herr Hans Schöll an Rektor Siegfried Wohlmann einen Scheck in Höhe von 500 € als Anerkennung für die vielfältigen Leistungen der Lehrkräfte, die sie den Kindern aller Klassen zukommen lassen. Ein Teil des Geldes wird nach Aussage von Rektor Wohlmann für Fahrten und Eintritt für Museen in Bayern verwendet, ein weiterer Teil fließt in das Projekt „Hauptschulinitiative“ ein. Schulleiter Wohlmann bedankte sich namens der Schule für die außergewöhnliche Zuwendung in dieser Höhe, die gleichzeitig die gute Zusammenarbeit zwischen dem Geldinstitut und der Schule dokumentiert.

 
>>weiterlesen...
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 Weiter > Ende >>

Seite 61 von 68
design by i-cons